Neue Musik - Aktueller Jazz - Improvisierte Musik

Gesellschaft für zeitgenössische Musik Aachen

Hören und Sprechen über Neue Musik:

Greorge Benjamin "Written on Skin" (Oper)

Opera Philadelphia_CC BY-SA 2.0

Freitag, den 07.10.2022 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

Ein Engels-Chor beschwört eine mittelalterliche Welt herauf, ihre Worte der Verwünschung deuten
auf die Abschaffung der widerlichen Menschen hin. In der mittelalterlichen Welt herrscht der
Protektorzer, er herrscht mit harter Hand. Nicht nur über die Ländereien sondern auch über seine
junge Frau Agnès. Diese Ordnung wird gestört, als er den jungen Maler Boy engagiert, um ein
illuminiertes Buch anzufertigen, das den Geldgeber gottgleich darstellt. Boy malt zwar, was er soll,
doch seine Anwesenheit wird zur Triebfeder für Agnès‘ innere Entwicklung. Schrittweise legt sie ihre
Identität als gehorsame Gattin ab und bittet den Maler schließlich, die Welt so darzustellen, wie sie
ist: er soll eine ihr angemessene Frau, keine Kindfrau, zeichnen, real, ungeschönt. Und er malt sie,
aber auch die spätere Welt aus Beton und Gemeinheit, wie wir sie heute kennen, als das bestellte
Bild des Paradieses.
 
Indessen warnen die Besucher John und Marie den Protektor vor seinem Gast. Zu spät: Agnès und
Boy beginnen ein Liebesverhältnis. Es endet mit Sadismus und Mord.
 
Die Musik beginnt fließend mit feinen Soundveränderungen hin zu erschreckenden Ausbrüchen.“ Mit
Gesang können die starken Emotionen transportiert werden und das grausame Archetypische in uns
anklingen lassen“ sagt der Komponist George Benjamin. Den Text schrieb Martin Crimp.
 

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Immer informiert sein?

Abonnieren Sie unseren Newsletter!