Almut Schwacke

Hören und Sprechen über Neue Musik

Almut Schwacke - Sounddesign


Playfull Music - interaktive Music in Computerspielen

Freitag, der 13.09.2019 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Rebecca Saunders

Hören und Sprechen über Neue Musik

Die Komponistin Rebecca Saunders

Freitag, der 07.06.2019 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

Im Mai 2019 hatte Rebecca Saunders den-Ernst von Siemens- Musikpreis erhalten. Für die Komponistin sind Klang und dessen ästhetische Wahrnehmung Sinn und Selbstzweck der Musik. Rebecca Saunders erzeugt mit ihren Stücken magische Übergänge und fantastische Raumerfahrungen. Farbe ist in ihrem Denken immer eine synästhetische Qualität, es ist die Klangfarbe, die sie fasziniert. Ihre Titel, die sich auf Farben und deren Kontraste beziehen, sind charakteristisch für ihr Werk. Zum Beispiel das Trompetenstück Blaauw,, welches gleichzeitig die Farbe, den Namen des Trompeters und die Komposition meint, aber auch Chroma, die Aphorismensammlung von Derek Jarman über Farbe oder die Purpurfarben, Crimson, die in Molly`s ( Bloom) Songs eine Rolle spielen. Wichtig ist für den Zuhörer das Verständnis ihrer Raumvorstellungen und die Wirkungen der Stille in der Musik.

Wir laden ein zum Kennen lernen der Musik einer  ganz wichtigen zeitgenössischen kompositorischen Stimme.

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Exkursion zum Achtbrückenfestival

Hören und Sprechen über Neue Musik

Exkursion zum Achtbrücken Festival Köln

Mittwoch, der 01.05.2019

Liebe Musikfreunde,
hiermit lade ich Euch ein zur gemeinsamen Exkursion am 1. Mai nach Köln. Es gibt wieder ein spannendes Programm Neuer Musik und dabei auch noch kostenlos! Wir würden um 12 Uhr in der Kölner Philharmonie beginnen (mit dem Klangforum Wien), um 15 Uhr zum Klaus-von-Bismarcksaal wechseln (Ensemble Mosaik); um 16:30 geht es weiter im Kino des Museums Ludwig und wieder um 18 Uhr das Klangforum Wien in der Philharmonie.
Den Tag ausklingen lassen könnten wir dann mit einem feinen Jazzkonzert im loft (Frederic Köster Quartet – kostet 10€ Eintritt).
Schaut Euch das ganze Programm doch genau im Internet an. Wir würden gemeinsam ab Aachen-Hauptbahnhof mit günstiger Gruppenkarte fahren und einen tollen Tag miteinander verbringen.
Bitte meldet Euch verbindlich bis Montagabend bei mir an – ich gebe dann die genaue Abfahrzeit und Kosten per E-mail bekannt.
Freue mich auf eure Teilnahme.

Liebe Grüße Günter


guenterhaertel4@gmail.com​

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Peter Ruzicka

Hören und Sprechen über Neue Musik

Foto: Wilfried Beege

Peter Ruzicka - Komponist - Dirigent - Intendant

Freitag, der 08.03.2019 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Klangbrück

Der 1948 in Düsseldorf geborene Peter Ruzicka war ab 1977 nach Studium von Jura und Musik Intendant des Radio-Symphonieorchesters Berlin. Von 1988 bis 1997 hatte er die Intendanz der Hamburger Staatsoper inne. 2001 bis 2006 war er Leiter der Salzburger Festspiele. Neben seiner Tätigkeit als Professor der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg ist er seit 2015 Intendant der Salzburger Osterfestspiele.
Sein Wirken als Komponist stand Ende der sechziger Jahre noch ganz unter dem Einfluß von Henze, Ligeti und Stockhausen. Seit 1970 etwa bildet das Dreieck Mahler, Webern und Celan den Schwerpunkt seines kompositorischen Schaffens.Vor diesem Hintergrund hat Ruzicka in vielfältiger Weise mit Kraft der Inspiration unter souveräner Beherrschung des kompositorischen Metiers beeindruckt.

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Ludger Singer

Hören und Sprechen über Neue Musik

Ludger Singer

Freitag, der 08.02.2019 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

der Komponist und Multiinstrumentalist Ludger Singer ist in der Region als virtuoser Pianist und Instrumentallehrer gut bekannt. Er beherrscht in überzeugender Weise verschiedene Genres heutiger Musik, wie Jazz, freie Improvisation und neuer Musik . Im Rahmen der Serie „Hören und Sprechen über neue Musik“ werden seine wichtigsten CDs mit unterschiedlichen Formationen vorgestellt.

Viel zu wenig bekannt sind seine Kompositionen, die eine völlig eigene Handschrift auszeichnen. Von einem seiner zahlreichen Kompositionen soll eine Kostprobe aus dem Duo für Altsaxophon und Klavier vorgestellt werden. Egal, ob  in einem klassischen Jazztrio (Kräm Fräsch Trio) oder als Klaviersolist (Aspherix) , die Musik von Ludger Singer ist packend, intelligent und immer wieder überraschend.

Besondere Aufmerksamkeit soll seinem Werk für das  Clavicord gewidmet werden, mit dem er erstaunliche musikalische Effekte und Stimmungen ausbreitet.

Daneben sind seine Fähigkeiten der Improvisation auf der Trompete, der Posaune, Didgeridoo und anderen zum Teil selbst hergestellten Instrumenten bemerkenswert.

Es lohnt sich, das Werk eines der vielseitigsten musikalischen Künstler hier in der Region kennen zu lernen.

 

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Charlotte Bray

Hören und Sprechen über Neue Musik

Die Komponistin Charlotte Bray

Freitag, der 11.01.2019 um 19:30 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

Beim ersten Termin von Hören und Sprechen über Neue Musik in diesem Jahr wird die junge britische Komponistin Charlotte Bray Thema sein. Bray hat sich mit einer lebhaften, expressiven Tonsprache voller lyrischer Intensität alsherausragendes Talend ihrer Generation eingeführt. Die Künstlerin studierte bei Mark-Anthony Turnage am Royal College of Music. Sie zieht Inspiration aus dem, was sie umgibt Poesie, bildende Kunst und Natur dienen ebenso als Impuls für ihre kreative Arbeit wie menschliche Begegnungen oder politische Ereignisse.

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.