Neue Musik seit 2000 in der Aufführungspraxis

Neue Musik seit 2000 in der Aufführungspraxis

Freitag, der 10.11.2017 um 20 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

Referent: der Leiter des Ensembles für Neue Musik Aachen und Flötist Olaf Futyma

Anhand von Aufnahmen und Partituren stellt der Flötist und Leiter des Neue Musik Ensembles Aachen Olaf Futyma Werke von Quint, Crumb, Yamagucci, Schneid, Neuwirth, Scelsi und Fontyn vor.

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

In Front Festival 2017

Foto: Roland Rossbacher

IN FRONT FESTIVAL 2017

Fremdes gehört (?) - zu uns!

Doppelkonzert

Annette Maye's Vinograd Express

Samstag, 21.10.17 um 19 Uhr Klangbrücke Aachen

Mit ihrem Projekt “Vinograd Express“ hat sich die Klarinettistin Annette Maye das Masada Songbook des New Yorker Avantgarde-Komponisten John Zorn vorgenommen. Eine Arbeitsweise, die beispielhaft für die Musikerin ist und für welche sie jüngst in 2016 den „Künstlerinnenpreis NRW“ des Landes Nordrhein-Westfalen erhielt: fremdes Material so umzuformen, dass dieses passgenau in den eigenen Kreativkosmos integriert wird. Maye sucht zusammen mit ihren hochkarätigen Mitmusikern spielerisch eine Verbindung orientalischer Musikelemente mit Free Jazz, Rock und anderen modernen Genres. Dabei nimmt sie Bezug auf die legendären Aufnahmen des Masada Quartet und ergänzt das Programm mit stilübergreifenden Eigenkompositionen.

Annette Maye - Klarinette / Janko Hanushevsky - E-Bass / Udo Moll - Trompete / Dirk-Peter Kölsch - Schlagzeug

Foto: Oliver Eltinger

Mascha Cormans EMCO Jazz.Punk.Lyrik

Samstag, 21.10.17 um 20:30 Uhr Klangbrücke Aachen

Die Band emco um die Kölner Sängerin und Komponistin Mascha Corman bewegt sich gern auf dünnem Eis, überrascht und verzaubert. Viel Improvisation, wunderschöne Melodien und Texte, die ansprechen, was gesagt werden muss! Musik, die sofort ankommt, wo sie hingehört: im Ohr. unter der Haut. und mitten im Herzen.

Das Debütalbum „schwanenkampf“ dieser wirklich außergewöhnlichen Wortkünstlerin, ist 2016 bei Ajazz erschienen und zieht bereits jetzt viel Aufmerksamkeit auf sich.

Mascha Corman: Stimme
Jonathan Hofmeister: Klavier
Florian Herzog: Kontrabass
Thomas Sauerborn: Schlagzeug





Karten Abendkasse: 18,- / 12,- (Ermäßigung für Schüler, Stundenten, Aachenpass)

In Front Festival 2017

IN FRONT FESTIVAL 2017

Neue Musik Ensemble Aachen und Ensemble 88 (NL)

Fremdes gehört (?) - zu uns!

Freitag, 20.10.17 um 20 Uhr Klangbrücke Aachen

I have a dream“…mit diesem berühmten Satz von Martin Luther King möchten das Neue Musik Ensemble Aachen und das Ensemble 88 aus Maastricht auf ein sozial-politisch engagiertes Musikprogramm aufmerksam machen. Werke von Luciano Berio, Samir Odeh Tamimi und Taner Akyol erinnern an die Menschenrechtsbewegung und die Opfer des Rassismus und des Fremdenhasses. Drei Uraufführungen, von Peter Köszegy, Christos.Kavur und Menghao Xie werden das Festival Motto musikalisch reflektieren. 

„Workers Union“ von Louis Andriessen bildet das Pendant zu „Spaltung“ von Paul Pankert und wird von Musikern beider Ensembles aufgeführt.





Karten Abendkasse: 15,- / 10,- (Ermäßigung für Schüler, Stundenten, Aachenpass)

In Front Festival 2017

IN FRONT FESTIVAL 2017

Fremdes gehört (?) - zu uns!

Mount Meander

Donnerstag, 19.10.17 um 20 Uhr Klangbrücke Aachen

MOUNT MEANDER ist ein Kollektiv von vier Musikern, die ihren Weg auf den Berg improvisieren. Sie zerreißen die Grenzen zwischen Avantgarde, Jazz, Welt- oder Pop- und Rockmusik. Es geht nicht um Genres uns konzeptionelle Arbeit, sondern um Einheit, Gleichheit, Vertrauen und den Raum zwischen den vier Musikern und dem Publikum.

Karlis Auzins (LV) – saxophones
Lucas Leidinger (DE) – piano
Tomo Jacobson – double bass
Thomas Sauerborn (DE) – drums





Karten Abendkasse: 15,- / 10,- (Ermäßigung für Schüler, Stundenten, Aachenpass)

Soundtrip NRW – Sebi Tramontana/Frank Gratkowski

Soundtrip NRW - Sebi Tramontana / Frank Gratkowski

Freitag, 06.10.17 um 20 Uhr Klangbrücke Aachen

Was Sebastiano Tramontana und Frank Gratkowski spielen,lässt sich am besten mit dem Begriff „Instant Songs“ beschreiben. Die Musik ist improvisiert, klingt aber wie durchkomponiert, wobei jedes Stück seinen eigenen Charakter hat. Einige Nummern haben schöne Melodien, andere beinhalten die Stimmen der Spieler oder benützen ausgefallene Techniken wie Multiphonics und Noise. Einige sind sehr romantisch, andere sehr abstrakt. Bei allen geht es um den musikalischen Dialog und um das Komponieren im Moment
des Spielens. Die beiden Musiker lieben an diesem Duo, dass die Musik sich sehr von der anderer Projekte, in die sie involviert sind, unterscheidet.

Sebi Tramontana - Posaune
Frank Gratkowski - Saxophon, Klarinetten

Lokal Hero: Ludger Singer

 
https://de.wikipedia.org/wiki/Frank_Gratkowski
https://de.wikipedia.org/wiki/Sebi_Tramontana

aktuelle CD:
Frank Gratkowski / Sebi Tramontana Duo: Live at Spanski Borci, Leo Records





Karten Abendkasse: 15,- / 10,- (Ermäßigung für Schüler, Stundenten, Aachenpass)

P.U.L.S.E – „Kobaldblau“ CD Release Konzert

P.U.L.S.E - "Kobaldblau" CD Release Konzert

Samstag, 09.09.17 um 20 Uhr Klangbrücke Aachen

Werner Hüsgen stellt in diesem Konzert das aktuell im Sommer bei Unit-Records erschienene Album "Kobaltblau"  seiner Band P.U.L.S.E.  vor, die mit exzellenten Musikern aus den Jazz-Szenen von Amsterdam, Köln, Brüssel und der Euregio besetzt ist.

Die Eigenkompositionen von Hüsgen spielen teilweise mit den Traditionen akustischer und elektrischer Jazz-Großformationen, durchbrechen diese aber immer wieder durch überraschende Wendungen in  ausgefeilten Arrangements, die die zahlreichen Klangfarben einer mit vier Bläsern und zusätzlicher Perkussion ausgestatteten Band auf verblüffende Art ausschöpfen. Lyrische Passagen und kraftvolle rockige Anteile ergänzen sich zu einem wundervollen Gesamtkunstwerk, niemals abgehoben, aber immer mit einer gewissen Kante ausgestattet, die eingefahrene Hörgewohnheiten auf den Kopf stellt.

Jazz, der aus den Wurzeln von Soul, R&B, World und Latin schöpft.

 

Werner Hüsgen (D/NL) - as/ss/fl/comp
Carlo Nardozza (B) - tpt/flh
Peter Hermesdorf (NL) - ts
Thorsten Heitzmann (D) - tbn
Gero Körner (D) p/keyb
Wolf Martini (D) - guit
Werner Lauscher (D/B) - bass
Gerd Breuer (D) - drums
Chris Fehre (D). perc
 
Special Guest:
Soleil Niklasson - vocals

http://wernerhuesgen.de/pulse/

 





Karten Abendkasse: 15,- / 10,- (Ermäßigung für Schüler, Stundenten, Aachenpass)

wichtige Neuerscheinungen neuer populärer Musik seit 2000

Wichtige Neuerscheinung neuer populärer Musik seit 2000

Freitag, der 01.09.2017 um 20 Uhr im Seminarraum der Klangbrücke

Vorgestellt von Lars Templin, Leiter des Musikbunkers Aachen

Vorbereitet werden die Treffen von Hören und Sprechen über Neue Musik von Hans-Walter Staudte und Günter Härtel

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

gemeinsame Exkursion zum Studio des Ensembles Musikfabrik nach Köln

Gemeinsame Exkursion zum Studio des Ensembles Musikfabrik in Köln

Montag, der 10.07.2017 20 Uhr, freier Eintritt

Campus-Konzert I - Walking with Partch

Studio des Ensembles Musikfabrik, Im Mediapark 7, Köln

Interessierte bitte melden bei Günter Härtel: guenterhaertel4@gmail.com

gemeinsame Anfahrt (Bahn oder Auto) wird organisiert

 

Der Eintritt ist frei, daher ist für diese Veranstaltung  keine Online-Kartenreservierung möglich.

Moritz von Kleist´s Tonwerkstatt

Moritz von Kleist´s Tonwerkstatt

Samstag 01.07.17 um 20 Uhr

Klangbrücke Aachen

Das Quartett um den in Köln lebenden Saxophonisten Moritz von Kleist geht gemeinsam auf die Suche nach musikalischen Abenteuern. Dabei dienen die sparsam gestalteten Eigenkompositionen als Ausgangspunkt
für ausgedehnte Streifzüge durch frei improvisiertes Gebiet. Der Kern des Ganzen ist die ständige Kommunikation mithilfe musikalischer Parameter, welche als Dreh- und Angelpunkt zur Auslotung musikalischer Grenzen dient. Dabei geht es mal ruppig und rau, dann
wieder flüsternd melodisch zu. Die fließenden Grenzen zwischen Lied und Improvisation, Solo und Begleitung ebnen den Weg für eine spannende musikalische Reise.

Ryan Carniaux (trompete)
Moritz von Kleist (saxophon)
Reza Askari (bass)
Etienne Nillesen (drums)





Karten Abendkasse: 15,- / 10,- (Ermäßigung für Schüler, Stundenten, Aachenpass)